Netzwerken? Aber sicher!

Wir waren beim Workshop zum Thema Netzwerkarbeit dabei.

Am 30.01.-31.1.2018 haben wir einen Intensiv-Workshop mit Dr. Ulrike Günther zum Thema „Netzwerkarbeit“ besucht. Der Workshop wurde im Rahmen des Projekts „BildungsBeziehungen“ vom Kreativhaus organisiert.

Bei dem Workshop ging es um den Aufbau erster Arbeitsbeziehungen und Netzwerke. Dieser Workshop hat uns Handwerkszeug zur Netzwerkarbeit geliefert und dabei unterstützt, erste Schritte zur Initiierung neuer Netzwerke zu gehen bzw. geholfen, bestehende Netzwerke zu verfestigen.

Am ersten Workshopstag haben wir an unsere bisherigen Erfahrungen angeknüpft. Was bedeutet für uns Netzwerkarbeit und wie gehen wir vor, wenn wir Netzwerkarbeit betreiben? Da alle TN unterschiedliche Erfahrungen hatten, war schon bei der Definition „Netzwerkarbeit“ klar, dass wir alle diesen Begriff verschieden wahrnehmen.

Dann haben wir Informationen zur Charakteristik und zu Steuerungsmöglichkeiten von Netzwerken bekommen:

Welche Erfahrungen mit Netzwerkarbeit bringen wir bereits mit und wie können wir sie weiter nutzen?
Inwieweit sind Netzwerke unserer Erfahrung nach eine relevante Organisationsform der Zukunft – vor allem, wenn es um die Bewältigung sozialer Problemlagen geht?
Wie arbeiten Netzwerke und was sind Unterschiede zu „herkömmlichen“ Organisationen? Was können wir dazu an unserem eigenen Netzwerk im Projekt „Aktion- mein Stadtteil“ beobachten?
Wie können Netzwerke „gesteuert“ / „gemanagt“ / „geführt“ oder „beeinflusst“ werden? Oder: Wie tragen sich Netzwerke dauerhaft?
Am zweiten Workshoptag ging es um Fragen der praktischen Umsetzung und der Kooperation:

Welche Themen/Projekte/Vorhaben halten wir für geeignet, sie als Netzwerk zu bearbeiten?
Was können wir gemeinsam für unsere Themen / unsere Angebote für Geflüchtete tun?
Wie können erste Schritte einer solchen Zusammenarbeit aussehen?
Was sind die Logiker der Organisation, aus der wir kommen, und welche Rolle spielen sie für unsere Kooperation im Netzwerk hier?
Am Ende des Workshops ist uns klargeworden, dass wir nicht alleine sind, die Netzwerkarbeit machen und manchmal Schwierigkeiten dabei haben. Es ist gut zu wissen, dass auch andere Organisationen oft auf der Suche nach neuen Kontakten sind und dass wir deshalb keine Scheu zu haben brauchen, mit unseren Anliegen an mögliche Netzwerkpartner heranzutreten.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s